Behandlungsdauer

 

Diese hängt von den individuellen Beschwerden und Reaktion auf die therapeutische Intervention ab. Bei Kindern hat es sich bewährt kürzere Termine zu vereinbaren als bei der Behandlung von Erwachsenen. So beträgt die Behandlungszeit bei Kindern meist zwischen 15 bis 25 Minuten und bei Erwachsenen zwischen 40 und 55 Minuten.

 

 

Die Antwort des Körpers auf die Behandlung ist individuell. Je akuter die Beschwerden sind, desto eher können wenige Behandlungen ausreichen, je länger d.h. chronischer die Beschwerden sind, desto länger kann eine Behandlung andauern. Hier sind, je nach Befund, kürzere oder längere Intervalle sinnvoll.

 

zwischen den Terminen

Führen Sie die unterstützenden Maßnahmen - "Hausaufgaben" , die wir während des Behandlungstermins besprochen haben durch.

Wenn es für sie hilfreich ist, notieren Sie sich wichtige Wahrnehmungen. Gerne können Sie mir Ihre Erfahrungen per mail mitteilen oder diese als Notiz, (schriftlich oder als Gedanken), zur nächsten Behandlung mitbringen.

 

Folgetermine

der Abstand zwischen den Terminen beruht auf Erfahrungswerten, wird jedoch individuell unter Einbeziehung Ihrer jeweiligen Reaktion auf die Behandlung angepasst.

Wir beginnen den nächsten Termin, indem sie mir berichten, wie es Ihnen direkt nach der Letzten Behandlung ergangen ist und wie der Verlauf Ihrer Beschwerden seit dem letzten Behandlungstermin war.